100 bunte Stühle

Spalter Geschichten

von Werner Eitel
100 bunte Stühle

 100 bunte Stühle erzählen Spalter Geschichten

Ein Kulturprojekt der Spalter Bürger*innen: Machen Sie mit, damit wir unser Ziel erreichen!

Dieses Projekt ist Teil der neuen Kampagne „Hock di hie – nimm dir Zeit!“, mit der die Stadt Spalt demnächst wirbt und die zu mehr Achtsamkeit, dem Erleben der Natur und der Entdeckung des Regionalen aufrufen will.

„Wenn Stühle sprechen könnten, dann hätten sie viel zu erzählen!“Stühle gehören zu unserem Alltag, sind für uns wichtig. Deshalb stehen sie auch überall herum. Daheim in der Küche, im Wohn- und Esszimmer, im Kinderzimmer genauso wie im Garten. Und dann natürlich überall dort, wo sich Menschen setzen wollen.

In Werkstätten, Hobbykellern, Schulen, Kinder-gärten, Vereinsheimen, Sportplätzen, Wartezimmern, Wirtshäusern, Parks, Krankenhäusern, Seniorenheimen, Rathäusern, Geschäften und an den Arbeitsplätzen. Viele verschiedene Menschen saßen auf ihnen. Im Laufe der Jahre haben die Stühle vieles gesehen, gehört und erlebt. Wenn sie nur erzählen könnten. Sicher wären aufregende, spannende, überraschende, besinnliche, fröhliche, dramatische, traurige, langweilige, bierselige, ermüdende, geheime, lustige und komische Geschichten darunter. Ab Mai 2021 werden die Altstadtfreunde Spalt und die Sommernachtsspieler zusammen mit der Stadt Spalt ein Kulturprojekt starten, bei dem es um Stühle und deren Geschichten geht.

Wir wollen das Alltagsmöbel und ihre Ge-schichten in die Öffentlichkeit holen, wollen sie zum Sprechen bringen.Ziel des Projektes ist es, mindestens 100 Stühle – und ggf. auch einige dazugehörige Tische – und die dazu passenden Geschichten in der Stadt Spalt und in den Ortsteilen, sowohl im Außenbereich auf Straßen, Gassen und Plätzen, als auch im Innenbereich wie im HopfenBierGut, in Geschäften oder in Wirt-schaften, auszustellen.

Damit dieses Projekt gelingt, benötigen wir IhreMithilfe. Denn Sie sind es, die uns die unterschiedlichen Stühle, die Sie nicht mehr benötigen, kostenlos zur Verfügung stellen sollen, vielleicht auch mit passenden Ge-schichten dazu. Die Stadt Spalt stellt ebenfalls genügend Stühle zur Verfügung, die von den Bürgern bemalt werden können. Die umweltschonenden und für Kinder geeigneten Farben werden von den Altstadtfreunden gestellt.Die Stühle (bitte keine gepolsterten Stühle!) und evtl. Tische gehen nach der Übergabe in das Eigentum der Altstadtfreunde Spalt e.V. und der Stadt über, d.h. weder der Schenker noch der Bemaler können einen rechtlichen Anspruch darauf erheben.

Nach der Ausstellung können die Stühle dann für einen guten Zweck ersteigert werden.Die Stühle sollen in den kommenden Wochen bemalt werden. Entweder von Ihnen, den Spender-/ innen selbst oder von Kindern der Kindergärten und der Schule, Bewohner-/ innen des Seniorenheimes, von Vereinen, einzelnen Bürgern-/ innen, z.B. in Workshops, die von Spalter Künstler-/ innen begleitet werden. Der Gestaltung, der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.Bürger, die Stühle übrig haben, können diese ab sofort im HopfenBierGut abgeben bzw. vom Bauhof (aber bitte nur nach Rücksprache unter: 09175 / 7965-50) abholen lassen.

Die Geschichten können Sie handschriftlich oder aus-gedruckt im Haushaltswarengeschäft Gabler oder im HopfenBierGut abgeben, einwerfen oder per Mail an r.guderle@t-online.de senden.Einige Geschichten werden dann an verschiedenen Orten in Spalt von Darstellern der „Sommernachtsspiele Spalt e.V.“ schauspielerisch erzählt.Bitte unterstützen Sie uns bei diesem Kunstprojekt, auf dass viele Bürger-/ innen von Spalt und unsere Besucher-/ innen der Stadt und in den Ortsteilen staunen und schmunzeln können.

Udo Weingart 1. Bürgermeister

Rolf Guderle Altstadtfreunde e.V.