Gasthaus Bayerischer Hof

Ausgezeichnete Bayerische Küche

Gasthaus Bayerischer Hof

 Urkundenübergabe „Ausgezeichnete Bayerische Küche“,
„Ausgezeichnete Bayerische Bierkultur“ und „Ausgezeichnetes Bayerisches Festzelt“
Qualitätssiegel für authentische bayerische Gastronomie / DEHOGA Bayern-Präsidentin
Angela Inselkammer und die Bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber
ehren 45 Betriebe
(München) Mit der Klassifizierung „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ und
„Ausgezeichnete Bayerische Küche in Franken“, hinter dem das Bayerische
Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der Bayerische Hotelund
Gaststättenverband DEHOGA Bayern stehen, werden die Besonderheiten der
regionalen Küche gewürdigt. Jede Region Bayerns verfügt über ihre typischen Zutaten,
Gerichte und Zubereitungsarten. Diese prägen maßgeblich das Image der Region und
sind für das Heimatgefühl der Einheimischen in gleichem Maße wichtig wie für
interessierte Touristen.
Diese Stärken gezielt zu nutzen und den kulinarischen Reichtum der regionalen Küche
erlebbar zu machen, ist Ziel der Ausgezeichneten Bayerischen Küche. Zudem sind die
Ansprüche und Wünsche der Gäste gestiegen. Sie verlangen nach verlässlichen
Kriterien, die ihnen dabei helfen, den Betrieb mit der besten Küche und authentischsten
Atmosphäre auszuwählen. Dies alles erfüllt das Qualitätssiegel, das mittlerweile zum
Markenzeichen einer hochwertigen, für die Region typische und glaubwürdige
Küchenkultur geworden ist.
Insgesamt haben sich 28 Betriebe aus ganz Bayern den Kriterien der Klassifizierung
„Ausgezeichnete Bayerische Küche“ gestellt und konnten, nach Überprüfung durch eine
unangemeldete Kommission, am 7. September 2022 im Rahmen einer feierlichen
Verleihung im Paulaner am Nockherberg in München ihre Urkunden in Empfang
nehmen. In ihrer Ansprache an die ausgezeichneten Unternehmer sagte die bayerische

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber: „Ich freue mich sehr und bin auch stolz,
dass Sie sich in Ihren Wirtshäusern so engagiert für unsere bayerische Küche
einsetzen. Das ist in diesen wechselhaften und anstrengenden Zeiten nicht einfach.
Neben den vielfältigen Herausforderungen der vergangenen Jahre auch die
besonderen Kriterien einer „Ausgezeichneten Bayerischen Küche“ zu erfüllen und
umzusetzen, verdient wirklich den höchsten Respekt. Das Siegel signalisiert Ihren
Gästen, dass hier die bayerische Wirtshauskultur und regionale Gastlichkeit gepflegt
wird.“
Ergänzend zur Klassifizierung „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ wurden auch neun
Betriebe mit der Zusatzzertifizierung „Ausgezeichnete Bayerische Bierkultur“
ausgezeichnet. Derart ausgezeichnete Wirtshäuser dokumentieren durch ihre
Teilnahme, dass nicht nur die Küche auf regionale und frische Zutaten setzt, sondern
dass daneben auch Biergenuss auf höchstem Niveau geboten wird. Initiatoren der
Auszeichnung sind der Tourismusverband Tourismus Oberbayern München (TOM)
sowie der Verband der privaten Brauereien Bayern, der Bayerische Brauerbund und der
DEHOGA Bayern.
Zudem wurden acht Festzelte mit der Auszeichnung „Ausgezeichnetes Bayerisches
Festzelt“ geehrt. Diese Zertifizierung ist ebenfalls eine Gemeinschaftsinitiative des
bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und dem
DEHOGA Bayern. Ziel ist hierbei die Verwendung von regionalen Lebensmitteln aus
Bayern auch auf Großveranstaltungen.
DEHOGA Bayern-Präsidentin Angela Inselkammer führte aus: „Bei der Klassifizierung
ist die Auszeichnung ein Aushängeschild für den Betrieb. Die Betriebe garantieren ein
authentisches, eng regional vernetztes und ausgezeichnetes Wirtshauserleben im
Sinne gelebter Nachhaltigkeit. Sie arbeiten mit Landwirten aus der direkten Umgebung
Hand in Hand und veredeln heimische Produkte. Das Qualitätssiegel „Ausgezeichnete
Bayerische Küche“ ist ein verlässlicher Qualitätskompass für Gäste wie Mitarbeiter, die
sich an ausgezeichneten Unternehmen orientieren. Ich bin stolz auf die Betriebe – Sie
setzen wesentliche Maßstäbe für Bayerns Wirtshauskultur.“

 

Seite teilen: